Nasenkorrektur mit Hyaluron

ZWECK:

Ausgleich von geringen Nasenbuckeln, geringfügige Anhebung der Nasenspitze.

IN KÜRZE:

Material: Hyaluron

Dauer: 30 min

Anästhesie: keine

Kosten: 500 CHF

Nachkontrolle: kostenfrei nach 1 Monat

Allgemeines:

Mittels speziellem Hyaluron (Hyaluronsäure, Filler, Filler-Gel) können Unregelmässigkeiten der Nasen-Wurzel und der Nasen-Spitze ausgeglichen. Der Nase kann so eine Kontur und ein Volumen gegeben werden. Die Nase wird durch die Behandlung in die richtige Proportion im Verhältnis zum übrigen Gesicht gesetzt und fügt sich ins Gesamtbild ein. Mit geübtem Auge des Ästhetischen Arztes kann die Nase so ihre Funktion als erster Fixierungspunkt/Ankerpunkt des Blickes ihres Gesprächspartners ideal erfüllen.

Behandlung:

Mittels feinstem Nädelchen wird ein spezielles für die Nase ideales Hyaluron-Gel unter die Haut des Nasenrückens im Bereich der Nasenwurzel und/oder der Nasenspitze vorsichtig und langsam eingespritzt. Konturierungen im Bereich der Nasenlöcher und des Nasensteges können bei Bedarf vorgenommen werden.

Nachkontrolle:

Eine Nachkontrolle nach 2-4 Wochen ist optional.

Wirkung:

Das Hyaluron-Gel hat einen hebenden Effekt auf die Haut im Bereich der Nasenwurzel und des Nasenrückens und gleicht Unebenheiten ideal aus. Im Bereich des Nasensteges und der Nasenlöcher können harmonische Verläufe erzeugt werden, welche das gesamte Erscheinungsbild der Nase abrunden.

Wirkdauer und Nachbehandlung:

Das für die Nase verwendete mässig vernetzte spezielle Hyaluron hat eine Verweildauer von 6-9 Monaten. Es wird rückstandslos abgebaut. Es kann es komplikationslos nach dieser Zeit erneut eingespritzt werden.

Schmerzen:

Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei. Auf eine lokale Anästhesiecreme kann verzichtet werden.

Risiko:

Der Rücken der Nase ist wie die Spitze eines Berges, welcher von Tal her mit Wasser (Blut) versorgt wird. Ein aus Hyaluron gebauter allzu grosser «Staudamm» an der falschen Stelle kann zu einem Untergang (Nekrose) der Haut auf dem Nasenrücken führen. Nur sehr gut geschulten ästhetisch visierten Ärzten sollte diese Region vorbehalten bleiben. Diesen bleibt abzuwägen, ob die Gabe von Hyaluron-Gel oder 6.2 Der Nasenaufbau mittels resorbierbaren zarten Fäden (PDO) (link) die bessere Behandlungsmöglichkeit darstellt. Unsere Ärzte beraten Sie gerne im Detail.

BEHANDLUNG BUCHEN