Handrücken

ZWECK:

Verjüngung der Handrücken durch Volumenaufbau.

IN KÜRZE:

Material: Hyaluron

Dauer: 45 min

Anästhesie: optional lokale Anästhesiecreme

Kosten: 600 CHF

Nachkontrolle: nach 1 Monat

Allgemeines:

Die Handrücken sind neben dem Gesicht in vielen Gesprächen und Kontakten zu Mitmenschen offen sichtbar und Kontaktfläche. Wie auch im Bereich des Gesichts nimmt das Unterhautfettgewebe der Handrücken mit zunehmendem Alter immer mehr ab. Ein knöchern-sehniger Handrücken bildet sich zunehmend aus und verrät dem Gegenüber ihr biologische Alter.

Behandlung:

Gering vernetztes Hyaluron wird direkt unter die Haut der notwendigen Stellen am Handrücken appliziert. Es hat einen aufpolsternden Effekt und gibt dem Handrücken das jugendliche Volumen wieder zurück. Eine Anästhesiecreme ist meist nicht nötig, kann aber auf Wunsch verabreicht werden. Das Hyaluron kann entweder durch feiste Nädelchen an die entsprechenden Stellen eingespritzt werden, oder mittels feinster abgerundeter Mikrokanüle exakt und ohne grössere Einblutung verteilt werden. Auf die Verläufe der Sehnen und auf die Sehnenscheiden sollte acht genommen werden, um Verletzungen und Infektionen zu vermeiden.

Schmerzfreiheit:

Die Behandlung mit feinsten Nadeln und Mikrokanülen ist nahezu schmerzfrei.

Wann tritt die Wirkung ein?
Der Volumeneffekt der Hyaluronsäure ist direkt nach der Applikation sichtbar. Ein leichtes Anschwellen der Region auf das Medikament kann währen der ersten 2 Tage beobachtet werden, und kann mittels mehrfacher kurzzeitiger Kühlung mit Cool-Pad behandelt werden. Das Cool-Pad sollte nicht direkt auf die Haut gelegt werden. Ein dünner Lappen zwischen Cool-Pad und Haut schützt vor Erfrierungen.

Wir wirkt das Hyaluron?
Das Hyaluron integriert sich in das subkutane Gewebe und bindet Wasser. Es hat einen Volumeneffekt auf den Handrücken und ernährt die Haut von unten. Die Haut wird durch das Volumen geglättet; Fältchen und Falten verschwinden.

Wirkdauer:

Das gering vernetzte Hyaluron im Handrückenbereich bleibt je nach Lebensweise des Patienten über 6 bis 9 Monate bestehend und wird danach vom Körper vollständig abgebaut. Rauchen, Sport und Alkohol führen zu einem schnelleren Abbau des Hyalurons. Das Hyaluron ist ein Booster für eigenständige Kollagen- und Elastinbildung des Körpers, welches über Monate bestehen bleibt und das Gewebe verjüngt.

Nebenwirkungen:

An jeder Stelle des Körpers kann durch den Stich selbst einer kleinsten Nadel ein umschriebener kleiner Bluterbuss entstehen. Dies ist an den im Verhältniss wenig durchbluteten Handrücken eher seltener der Fall. Dennoch sollte auf das Einnehmen von Blutverdünnenden Medikamenten 7 Tage vor der Behandlung, wenn möglich verzichtet werden. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte in den Tagen vor dem Termin.

Im Bereich der Handrücken verlaufen Sehnen der Streckmuskeln der Finger und an dezidierten Stellen auch Arterien und Venen. Die Gabe von Hyaluron sollte geschulten Ärzten vorbehalten bleiben, um eine Infektion oder eine Gefässverschluss zu vermeiden.

Nachkontrolle:

Nach 2-4 Wochen ist eine kostenfreie Kontrolle optional.

Nachbehandlung:

Nach 6 bis 9 Wochen ist eine Nachbehandlung indiziert, welche entweder wieder mit Hyaluron oder abwechselnd mit Vampir-Lift erfolgen kann. Das Vampir-Lift hat im Vergleich zur Hyaluronsäure Behandlung lediglich einen Booster-Effekt auf Kollagen und Elastin, und keinen Volumeneffekt. Es wird zur Verstärkung der Haut und des Gewebes eingesetzt.

BEHANDLUNG BUCHEN