Reduktion von Falten im Mundbereich

ZWECK:

Glättung tieferer Falten im Mundbereich

IN KÜRZE:

Material: Hyaluron

Dauer: 45 min

Anästhesie: Lokale Anästhesiecreme

Kosten: 600 CHF

Nachkontrolle: kostenfrei nach 1 Monat

Allgemeines:

Tiefe Falten im Bereich des Mundes entstehen durch Bewegungen beim Sprechen und Essen und dadurch resultierenden Fettgewebsverlust. Ausgeglichen wird dieser Fettverlust durch Applikation von Hyaluronsäure-Gel (Hyaluron). Eine glatte, ebenmässige Hautoberfläche ist das Ziel.

Behandlung:

Mit feinen Mikro-Kanülen oder mittels zarten Nädelchen wird das Hyaluron-Gel zielgenau unter die Falten im Mundbereich gegeben. Es hat einen füllenden (deshalb auch der Name «Filler») und einen hebenden Effekt.

Wirkung:

Das Hyaluron-Gel wirkt auf die Haut der Vertiefungen hebend und hydrierend. Eine ebenmässige Darstellung der Hautoberfläche ist das Ziel.

Wirkdauer:

Das für den Ausgleich von Volumenverlusten der Mundregion verwendete Hyaluron wird nach 6 bis 9 Monaten rückstandslos abgebaut.

Schmerzen:

Nahezu schmerzlos ist die Behandlung mittels feinsten Nädelchen oder Mikrokanülen. Die Haut ist im Mundbereich sehr gut durch Nerven versorgt. Mittels Anästhesiecreme kann sich schmerzunempfindlich gemacht werden. Das Unterhautfettgewebe ist nahezu schmerzfrei.

Risiko:

Die Nervenäste zur Versorgung der Lippen müssen geachtet werden. Die Region bleibt zur Behandlung geübten Ärzten vorbehalten.

Nachkontrolle:

Eine Nachkontrolle nach 4 Wochen ist empfehlenswert, jedoch nicht obligat. Einmal appliziert bleibt das Hyaluron-Gel nahezu Volumenkonstant.

Nachbehandlung:

Lediglich eine kleine tiefe Einblutung kann das Volumen der behandelten Region vorübergehend verändern. Eine Nachbehandlung sollte nicht vor 4 Wochen erfolge, da eine tiefe zarte Einblutung diese Zeit zum Abbau durch den eigenen Körper benötigt.

BEHANDLUNG BUCHEN