Nasenlippenfalte

ZWECK:

Nasenlippenfalten mindern oder vollständig entfernen.

IN KÜRZE:

Material: Hyaluron

Dauer: 45 min

Anästhesie: lokale Anästhesiecreme

Kosten: 600 CHF

Nachkontrolle: kostenfrei nach 1 Monat

Allgemeines:

Am unteren seitlichen Nasenrand bildet sich mit zunehmendem Alter eine kleine Vertiefung, welche sich zunehmend bis zum rechten und linken Mundwinkel erstreckt. Diese Falte ist eine der häufigsten behandelten Regionen in der Ästhetischen Medizin und nennt sich Nasolabialfalte (zu deutsch Nasenlippenfalte). Sie erscheint im Durchschnitt um das 40. Lebensjahr und macht diesen Lebensabschnitt damit sichtbar.

Ursache dieser Falte ist zum einen ein lokalisierter Schwund des Fettgewebes im Bereich der Nasenlippenfalte, zum anderen ein Schwund des Fettgewebes im Bereich der Wangenknochen und des Mittelgesichts. Dabei rutscht die Haut der Schwerkraft folgend vom oberen äusseren Anteil des Gesichts in Richtung Nasenlippenfalten und schiebt sich zunehmend über diese. Die Behandlung der Wangenknochenregion und des Mittelgesichts wird deshalb häufig bei der Behandlung der Nasenlippenfalten kombiniert.

Behandlung:

Behandelt wird die Nasenlippenfalte mit mässig vernetztem Hyaluron vorzugsweise in lokaler Betäubung mittels Mikrokanülen, um eine Einblutung zu vermeiden.

Warum benutzt man Mikrokanülen im Bereich der Nasenlippenfalten?
Mikrokanülen sind zarteste Röhrchen mit einem Durchmesser um 1mm, welche am vorderen Ende geschlossen und abgerundet sind. Anders als Nadeln verdrängen sie das Gewebe und zerschneiden es nicht. Kleinste von aussen nicht sichtbaren Gefässen, welche durch das Gewebe verlaufen werden beim zarten Vorschieben der Mikrokanülen lediglich verdrängt und nicht zerschnitten. Verfärbungen der Haut durch Blutströpfchen im Behandlungsbereich sind nur noch selten zu beobachten. Da das Unterhautfettgewebe im Bereich der Nasenlippenfalte wenige Bindegewebs-Septen aufweist, kann die Mikrokanüle hier sehr einfach und genau vorgeschoben werden. Diese Stellen prädestinieren für ihren Gebrauch. Das Hyaluron gelangt durch ein zartes Löchlein am seitlichen Rand es abgerundeten vorderen Endes ins Gewebe und kann bei geringem Vorschieben und Zurückziehen gleichmässig verteilt werden.

Wirkung:

Das Hyaluron hat einen unterfütternden Volumeneffekt auf die Region der Nasenlippenfalte und hebt die Haut von unten. Dadurch werden die Falten geglättet. Die Vollständige Wirkung der Unterspritzung mit Hyaluronsäure ist erst nach ca. 4 Wochen absehbar, da die Nasolabialen Falten etwas Zeit brauchen, um sich zu glätten. Man kann dies vergleichen mit einem weissen Tischtuch, welches lange im Schrank lag und ausgebreitet auf dem Tisch ein paar Tage Zeit benötig, um seine «Liegefalten» zu verlieren. Weiterhin hat das Hyaluron einen direkten Effekt auf das Gewebe: Es arbeitet mit dem umliegenden Gewebe und animiert dieses zur Bildung von Kollagen und Hyaluron. Dies führt im Verlauf der ersten Zeit zu einer Angleichung und Homogenisierung der Region.

Wirkdauer:

Das zur Unterspritzung im Bereich der Nasenlippenfalte verwendete Hyaluron hat einen sofortigen Effekt und das Volumen ist direkt nach der Behandlung sichtbar. Es besteht über 9 bis 12 Monate und wird vom Körper vollständig abgebaut. Der Booster-Effekt auf das umliegende Gewebe mit der Bildung von Kollagen und Elastin ist fortbestehend und führt auch über die 12 Monate zu einer Harmonisierung der Nasolabialen Region.

Schmerzen:

Da die Mikro-Kanüle trotz dem zarten Durchmesser von ca. 1 mm am vorderen Ende abgerundet ist, muss die Haut mit einer feinen Nadel kurz durchstochen werden. Dies ist in Etwa mit dem Piek einer Akkupunkturnadel zu vergleichen. Dann wird die feine Kanüle durch dieses Löchlein vorgeschoben und das Verteilen des Hyaluron kann beginnen. Eine lokale Betäubung kann angewandt werden, ist aber meistens nicht notwendig.

Risiko:

Achtzugeben ist auf die Gefässe in diesem Bereich. Eines der wichtigsten Versorgungsgefässe der Augenregion verläuft im Bereich der Nasenlippenfalte. Eine Verletzung dieses Gefässes ist durch eine Mikro-Kanüle meist ausgeschlossen, dennoch sollte Vorsicht geboten sein und die Behandlung nur von erfahrenen Ärzten durchgeführt werden. Auf ein Überfüllen dieser Region sollte deswegen vermieden werden.

Nachkontrolle:

Nach 4 Wochen sollte eine Nachkontrolle bei Bedarf erfolgen.

Nachbehandlung:

Eine Nachbehandlung nach 9 bis 12 Monaten ist indiziert.

Behandlungskombination:

Eine Kombinationsbehandlung der Nasenlippenfalte mit der Wangenknochenregion und des Mittelgesichts ist sehr empfehlenswert. Wie oben erklärt ist das Sagging (Herabsenken) der Haut im Wangen- und Mittelgesichtsbereich ursächlich mit für die Entstehung der Nasolabialfalten verantwortlich. Dies kann durch die Unterspritzung der Wangenknochenregion und des Mittelgesichts mit Hyaluron rückgängig gemacht werden.

BEHANDLUNG BUCHEN