Mundwinkel

ZWECK:

Auffüllen und Anheben der Mundwinkel.

IN KÜRZE:

Material: Hyaluron

Dauer: 45 min

Anästhesie: Lokalanästhesie oder lokale Anästhesiecreme

Kosten: 400 CHF bis 600 CHF

Nachkontrolle: nach 1 Monat (kostenfrei)

Allgemeines:

Die Mundwinkel benötigen eine gesonderte Aufmerksamkeit. Mittels speziellem Hyaluron-Gel (Hyaluronsäure, Filler) werden sie sanft eingeebnet und im Verlauf angehoben. Weiterhin kann durch Hemmung eines speziellen Muskels (dem Musculus depressor anguli oris) durch Botulinum Toxin Typ A (auch Botox oder Botulinum genannt) ein Herabziehen des Mundwinkels verhindert werden. Beides hat eine sehr positive Wirkung auf den Gesprächspartner. Man wirkt freundlicher und positiv aufgestellt.

Behandlung:

Mittels zarter Mikrokanüle wird die Haut im Bereich der Nussknacker-Falten mittels festem und hoch vernetzten Hyaluron-Gel (Hyaluronsäure, Filler) unterfüttert. Hierdurch wird ein Widerstand gegen das Herabsinken der Mundwinkel erzeugt und eingefallene Areale wieder angehoben. Das Hyaluron-Gel wird hierfür säulenartig und/oder schachbrettartig in die Region eingearbeitet.

Die Hemmung des für das Herabziehen des Mundwinkels verantwortlichen Muskels erfolgt zielsicher über einen einzigen sanften Stich mittels feinster Nadel und durch Injektion mit Botulinum Toxin Typ A (auch genannt Botulinum oder Botox .)

Wirkung:

Die Kombination von Hyaluron-Gel zum Volumenaufbau und Muskelhemmer (Botulinum Toxin Typ A, Botox , Botulinum) führt zu einer sanften und symmetrischen Anhebung der Mundwinkel und einem glücklichen Ausdruck der Lippen.

Wirkdauer:

Das gut vernetzte Hyaluron für den Mundwinkelbereich baut sich erst nach 9-12 Monaten ab. Es unterfüttert die Region langfristig suffizient.

Die vorübergehende Wirkung des Medikaments Botulinum Toxin Typ A beginnt seine Spezifische Wirkung nach 3-12 Tagen, hat seine Maximalwirkung nach 4 Wochen und bleibt dann plateauähnlich für 3-5 Monate wirksam.

Schmerzen:

Durch lokale Anästhesie oder lokaler Anwendung von Betäubungscreme wird der Schmerzreiz unterdrückt und die Behandlung ist nahezu schmerzfrei.

Risiko:

Durch die anatomische Nähe zu einem der drei wichtigesten Nervenäste, welcher auch die Unterlippe versorgt, sind Behandlungen in dieser Region erfahrenen ästhetisch visierten Ärzten vorbehalten. Insbesondere die Injektion in den Musculus depressor anguli oris muss zielsicher in der richtigen Gewebsschicht erfolgen. Verzogene Mundwinkel oder hängende Lippen wären die schwerwiegende vorübergehende Komplikation.

Nachkontrolle:

Eine Nachkontrolle nach 2 bis 4 Wochen ist ratsam.

Nachbehandlung:

Eine Nachbehandlung des Hyaluron-Gels ist nach 12 Monaten, eine Nachbehandlung der Botulinum-Toxin Typ A Behandlung nach 4 bis 5 Monaten. Wie auch an anderen Stellen sollte das Botulinum-Toxin regelmässig über 2 bis 3 Jahre reinjiziert werden, um eine langfristige Verbesserung der Mundwinkelregion durch nachhaltiger Hemmung des Muskels zu erreichen.

BEHANDLUNG BUCHEN