Kinnaufbau

ZWECK:

Proportionierung des Kinns im Verglich zum restlichen Gesicht. Unterstützung der Unterkieferlinie.

IN KÜRZE:

Material: Hyaluron und evtl. Botulinum Typ A (auch genannt Botox oder Botulinum)

Dauer: 60 min

Anästhesie: lokale Anästhesiecreme

Kosten: 900 CHF – 1400 CHF

Nachkontrolle: kostenfrei nach 1 Monat

Allgemeines:

Das Kinn ist ähnlich wie die Stirn einer der ersten «Ankerpunkte» beim Blick des Gesprächspartners. Ein markantes Kinn ohne Falten und in der richtigen Proportion zur Nase und zur Unterkieferlinie sind klares Zeichen für Schönheit und Stärke. Psychosoziale Studien zeigten, dass Personen mit Prominentem Kinn gegenüber Personen mit unterrepräsentiertem Kinn (fliehendes Kinn) bessere Chancen bei der Karriere im Job, aber auch bei der Partnerwahl haben. Personen im mittleren und oberen Kader haben verhältnismässig ein prominenteres Kinn. Der Aufbau des Kinns erfolgt mit Botulinum Toxin Typ A (trivial auch Botox oder Botulinum genannt) und Hyaluron mit hohem Vernetzungsgrad der Hyaluron-Moleküle.

Behandlung:

Die zwei starken Muskeln im Bereich des Kinns werden durch das dickflüssige Hyaluron sanft unterfüttert. Hierzu wird das Hyaluron mit feinstem Nädelchen unter den Muskeln platziert, um der Kinn-Form ein ganz natürliches Aussehen zu geben. Wenn die Muskeln im Kinn sehr kräftig sind und die Haut zunehmend an Fett verliert, wird eine «kopfsteinpflasterartiges Relief» der Haut sichtbar. Dies nennt man Kopfsteinpflaster-Kinn. In diesen Fällen ist noch eine vorrübergehende Blockierung der Musculi mentales mittels Botulinum Toxin Typ A notwendig.

Wieviel Hyaluron platziert man im Kinnbereich?
Die Menge der platzierten Hyaluronsäure / Hyaluron ist abhängig von der angeborenen Form des Unterkiefers, der Grösse der Nase, der Lippen und dem Unterkieferbogen. Es sollte prominent und ausdrucksstark zur Wirkung kommen und nicht flüchtig, wegkippend duckmäuserisch erscheinen. Mengenmässig kann zwischen 0,5 und 1 ml bei einer Sitzung verwendet werden. Selten ist eine zweite Sitzung mit weiteren 0,5 bis 1 ml nach 4 Wochen notwendig.

Was genau ist Hyaluronsäure oder Hyaluron?
Hyaluronsäure ist eine Substanz, welche an vielen Orten im Körper vorkommt, unter andrem in Gelenken und im Bereich der Haut. Es gilt als Feuchtigkeitsspeicher der Haut, gibt ihr Volumen und hält sie elastisch und straff. Über die Jahre reduziert sich dieser natürliche Feuchtigkeitsspeicher und «Volumengenerator». Hyaluron-Unterspritzung baut das Volumen im Hautbereich wieder auf und kann der Haut helfen, sich zu erholen und wieder gestrafft zu sein. Damit sieht das Gesicht nach der Behandlung jünger aus. Siehe auch Hyaluron (link zu Wissenswertes – Hyaluron)

Wirkung:

Die hoch vornetzten Hyaluron-Moleküle haben einen hohen Hebe-Effekt, welche ein nachhaltiges Anheben der Kinnregion bewirkt. Die Platzierung unter die Mm. Mentales führt zu einem natürlichen, ästhetischen Ausdruck.

Das Botulinum Toxin Typ A (Botox ) führt nach zu einer vorübergehenden Blockierung der Muskulatur im Kinnbereich.

Medikamentenbedingt ist der Wirkeintritt nach 3 bis 12 Tagen interindividuell verschieden. Das Wirkmaximum wird nach 4 Wochen erreicht, weshalb die Kontrolle nach diesem Zeitraum erfolgen sollte. Je nach den Lebensverhältnissen wird das Botox nach 3 bis 6 Monaten wieder abgebaut, wobei Sport, Nikotin und Alkohol die Wirkdauer.

Wirkdauer:

Die Wirkdauer mit dem qualitativ hochwertigen und stark vernetzen Hyaluron ist je nach Lebensart zwischen 12 bis 15 Monate. Danach wird das Hyaluron vollständig vom Körper abgebaut. Das Hyaluron hat jedoch eine aufbauende Wirkung auf das Gewebe und animiert den Körper zum Aufbau von Kollagen (Bindegewebsstruktur) und Elastin (Elastische Fasern für die Elastizität von Gewebe und Haut). Diese Komponenten bleiben weiterhin über mehrere Monate vorhanden und werden im Rahmen des normalen Alterungsprozesses abgebaut. Lebensbedingungen die in einem geringen Metabolismus des Körpers resultieren in einer längeren Wirkdauer des Hyaluron. Hierzu gehören lediglich geringe sportliche Aktivitäten und kein Nikotin und kein Alkohol.

Schmerzen:

Die Applikation mit feinsten Nädelchen oder Mikrokanülen an diesem Ort ist nahezu schmerzfrei. Auf eine Gabe einer Anästhesie wird deshalb meistens verzichtet, kann aber auf Wunsch immer durchgeführt werden.

Risiko:

Die Kinnregion ist eine nahezu risikolose Region für die Applikation von Hyaluron und Botulinum Toxin Typ A. Mehr als 2 ml Hyaluron sollten während einer Sitzung dennoch nicht verabreicht werden, um Drucknekrosen der Musculi mentales zu vermeiden.

Nachkontrolle und evtl. Nachbehandlung:

Eine Nachkontrolle und evtl. Nachbehandlung sollte nach 4 Wochen erfolgen.

Kombinationsbehandlung:

Ein Aufbau der Kinnregion ist oft sinnvoll in Kombination mit dem Aufbau der Unterkieferlinie (link Behandlungen – Unterkieferlinie). Meist ist durch den Kinnaufbau ein grosser Anteil des Aufbaus der Unterkiefer-Linie schon mit erfolgt, da überschüssige Haut im Unterkieferbereich zum Kinn hin geliftet wird. Als Kombinationsbehandlung ist eine Gesamtpreisreduktion von 20% auf Anfrage möglich.

BEHANDLUNG BUCHEN