Fadenlift Wangen

ZWECK:

Der Schwerkraft entgegenwirkend die herabhängende Haut der Wangenregion wieder an ihren ursprünglichen Platz bringen.

IN KÜRZE:

Material: PDO Fäden und Hyaluron

Dauer: 60 min

Anästhesie: Lokalanästhesie (ähnlich wie beim Zahnarzt)

Kosten: 2500 CHF

Nachkontrolle: Nach 4 Wochen zur kostenfreien Nachkorrektur, falls erforderlich.

Behandlung:

«Der Schwerkraft ein Schnäppchen schlagen» ist der Wunsch vieler unsere Patienten beim ersten Beratungstermin. Sie sitzen vor unserem Tischspiegel und ziehen mit den Fingern die Haut der Wangen nach hinten-oben. Wie gerne würden sie einfach der Schwerkraft ein Schnäppchen schlagen und die Haut wieder an ihren ursprünglichen Ort zurückzaubern…

Auch wenn die nach einem Märchen von 1001 Nacht klinkt, so haben wir mit unserem Fadenlift der Wangen ohne Skalpell und grösseren Ausfallszeiten eine suffiziente Behandlungsmetode um ein stabiles Fundament für das Mittel- und Untergesicht zu schaffen. Mehrere zarte Fädchen, welche meist über nur ein bis zwei zarte Nadelstich in das Unterhautfettgewebe eingelegt werden, sorgen in Kombination mit exakt platziertem Hyaluron für einen suffizienten und langanhaltenden Lifting-Effekt.

Diese Behandlungsmethode ist eine ideale Basis für das Mittel- und Untergesicht und geht wie das Fundament eines Hauses vielen kleinen Behandlungen im Mittelgesicht oft voraus.

Was sind PDO-Fäden?
Polydioxanon (PDO) Fäden für die ästhetische Medizin wurden in den 1980er Jahren aus dem selbstauflösenden Nahtmaterial der Viszeral-Chirurgie entwickelt. Diese Fäden lösen sich selbstständig innerhalb von 6-8 Monaten auf. Zurück bleibt ein oberflächlich nicht sichtbarer Bindegewebsstrang, welcher wie jede Narbe eine geringfügig schrumpfende Wirkung hat.

Wirkung der PDO-Fäden:

PDO-Fäden werden mit einer feinen Kanüle unter die Haut gesetzt. Diese verletzt das Gewebe kaum, sodass eine Einblutung selten ist. Sie haben zwei Wirkungen auf das Gewebe: Kleinste Häkchen verankern sich zart im Gewebe und richtig positioniert bewirken sie einen Ziehharmonika-artigen Lifting-Effekt. Im Verlauf der nächsten 6 bis 8 Wochen lösen sich die Fäden auf und eine oberflächlich nicht sichtbare Narbe entwickelt sich. Wie jede Narbe verkürzt sie sich und führt zu einen weiteren sanften Lifting-Effekt, welcher im Bereich der Wangen 3-5 mm ausmachen kann. Nach 6 bis 8 Monaten ist dieser Umwandlungsprozess abgeschlossen.

Wirkdauer und Nachbehandlung:

Die PDO-Fäden haben eine Wirkdauer über bis zu 3 Jahre. Weitere Fäden können dann problemlos eingelegt werden.

Schmerzen:

Nach Gabe einer entsprechenden lokalen Anästhesie sind Schmerzen oder Einblutung durch die Behandlung mit den PDO-Fäden sehr selten und geringfügig. Die meisten Patienten empfinden die Gabe des lokalen Schmerzmittels aufgrund eines leichten Brennen bei der Gabe (wie das Schmerzmittel beim Zahnarzt) unangenehmer als die tatsächliche Behandlung.

Risiko:

Bei jedem Stich mit noch so kleinem Nädelchen und bei jedem zarten Vorschieben einer Kanüle unter der Haut kann ein kleinstes Blutgefäss oder ein kleinster Hautnerv verletzt werden. Das von uns verwendete Schmerzmittel enthält auch einen Anteil an Adrenalin. Dieses macht die Gefässe in der Region eng, womit eine Einblutung sehr selten auftritt. Die Arbeit mit Fäden ist ärztliches Handeln und sollte nur von erfahrenen, geschulten Ärzten durchgeführt werden.

Behandlung «Blauer Fleckchen»:

Bei jedem noch so kleinsten Nadelstich kann ein blaues Fleckchen durch die Verletzung eines kleinsten Gefässes die Folge sein. Ein Abdecken mittels Schminke ist meist ausreichend. Unterstützend für den Heilungsprozess ist noch eine Behandlung mit «Arnika-Salbe», mit welcher der blaue Fleck sanft einmassiert werden sollte. Die Arnika-Salbe wirkt entzündungshemmend, abschwellend und schmerzlindernd. Sie ist in Apotheken oder Drogeriemärkten ohne Rezept frei verkäuflich. Auch soll Johanniskraut, Ringelblume und Rosskastanie den Heilungsprozess von «Blauen Fleckchen» unterstützen.

Nachkontrolle:

Eine erste Nachkontrolle empfiehlt sich nach 1 Monat.

BEHANDLUNG BUCHEN